euphorienoire (euphorienoire) wrote in kontakt_gesucht,

Somewhere between euphoria and pessimism


(Ich höre ein .gif ist immer hilfreich um die ganze Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen...!)

Ein herzliches Hallo, erstmal.

Mein Name ist Beccy, ich bin 22 Jahre alt und wohne momentan in Wien.

Nach reiflicher Überlegung habe ich beschlossen, dass ich wieder mit Livejournal beginne. Ich habe früher über ein paar Jahre ein Journal geführt, allerdings aufgehört da ich weder die Lust noch die Zeit zum Schreiben hatte. Noch ist meine Seite ein unbeschriebenes Blatt - also hättet ihr somit die Chance alles von Beginn an zu verfolgen und müsst nicht lästig nachlesen.

Ich beginne bald mein Studium zur Ur- und Frühgeschichte (Schwerpunkt Archäologie), ziehe mit meinem Freund, nachdem wir mittlerweile über 4 Jahre zusammen sind, im Mai um zusammen und somit beginnt für mich ein komplett neuer Lebensabschnitt den ich gerne dokumentieren möchte.
Ich will später, wenn ich älter und eventuell schon etwas senil bin, mein Livejournal durchblättern, über Geschichten sinnieren, lachen und mich vielleicht sogar schämen. Vermutlich will ich es aber nicht meinem Kind zeigen, weil ich auch jetzt noch genügend Blödsinn mache den es nicht erfahren muss.



Mein Livejournal dreht sich um mich, mein Studium und meine Hobbys.
Ergo: mich, mich, mich!

Zu meiner Person:

Ich bin ein großer Comicfan (Preacher, House of Mystery, Northlander, Sandman, Hellblazer...), kann es mir nur leider oft nicht leisten mir neue Bände zu kaufen. Also zerre ich erstmal einen Monat an ein bis zwei Bänden bevor ein neuer Monat beginnt.
Eines meiner Hobbys ist seit neuestem wieder das Nähen was zusammen mit LARP (Live Action Role Play) Hand in Hand geht. Ich bin damit eigentlich aufgewachsen, da mein Vater schon Anfang der 80s begonnen hat sich zu verkleiden, aus Bambusstäben und Schaumstoff Schwerter zu basteln und dann durch den Wald zu rennen um andere verkleidete Menschen zu besiegen. Als ich klein war nahm er mich oft zu Spielen mit, aber je älter ich wurde, desto uncooler fand ich es - immerhin wird man sofort als Freak abgestempelt. Mit meinen 22 Jahren bin ich allerdings alt genug um darauf zu verzichten was "so called Friends" dazu sagen und erfreue mich nun an diesem Improvisionsschauspiel. Für mich ist es kein Superheld spielen, sondern einfach ein Eintauchen in eine Fantasiewelt um der brutalen Realität mal für ein Wochenende zu entrinnen. Man erwartet oft von einem, dass man rational handelt und sich erwachsen benimmt, dass es eine Erleichterung ist, wenn man einfach mal nicht man selbst ist sondern beispielsweise die reiche Bauerstochter die eine Affaire mit dem Sohn des Königs hat auf dem allerdings ein Fluch lastet.

Ich habe, wie bereits erwähnt, einen Freund. Er heißt Flo, ist 25 Jahre alt und studiert nun im Masterstudiengang Informatik. Er ist eher weniger in LARP interessiert, kommt aber trotzdem meistens mit (ich unterstelle ihm, dass er nur mitkommt, weil er sonst eifersüchtig zuhause sitzt). Wir haben unsere Hochs- und Tiefs die ich auch gerne festhalten werde.

Momentan bereite ich mich auf die Aufnahmeprüfungen für mein Studium vor und bin auf der Suche nach einem 10-15 Stunden Job - auch diese Fort(oder Rück...-)schritte werde ich in meinem Journal festhalten.

Was ich vielleicht noch hier erwähnen möchte ist, dass ich auch öfters meinen Essens- und Fitnessplan festhalten werde.
Ich bewege mich viel und häufig, da ich momentan noch dabei bin ein wenig abzunehmen. Ich habe bereits 27kg innerhalb der letzten 3 Jahre verloren und die letzten 4 sind noch hartnäckig.

Ich mache gerne Fotos, vor allem von mir selbst. Das ist vielleicht zum Teil eine Selbstverliebtheit, aber auch ein Festhalten. Ich schimpfe oft darüber, dass ich mich selbst fotografiere, weil so schön bin ich nun auch wieder nicht und die Fotos haben nun auch keinen künstlerischen Anspruch, tue es aber trotzdem. Und weil ich persönlich immer ein Gesicht zu einer Person möchte, enthalte ich euch meines auch nicht vor. Hier also zwei absolut nichts aussagende Bilder.



Und hier noch eines damit ihr denkt, dass ich artsy bin:



Ich freue mich also über Leser, weil mich das motiviert hält mein Journal brav und regelmäßig zu führen.
  • Post a new comment

    Error

    default userpic
  • 46 comments